Was wir unseren Kindern vererben….

Digital illustration of a dna

…und was nicht. Ich glaube, dass ich den Streit, ob die Gene oder soziale Faktoren für sexuelle Präferenzen bestimmend sind, seit etwa zwanzig Jahren kenne. Nach dem Ende des Humangenomprojekts war klar, dass es ein “Homosexualitätsgen” so nicht gibt. Also ist das soziale Umfeld verantwortlich? Keineswegs, belegen neueste Studien nun: Muttis Tunte, Papas Lesbe Wie werden Menschen homosexuell? Eine neue Theorie soll das Rätsel der gleichgeschlechtlichen Liebe klären. ZEIT

Artikel von

2 Töchter, 1 Sohn, verheiratet, Online-Redakteurin, Coach

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen