MOTHERBOOK® Advent – 6. Dezember – Nikolaus

Adventskalender – 6.12.2014 – MOTHERBOOKIn MOTHERBOOK®s Adventskalender findet Ihr jeden Tag eine kleine Anregung, wie Ihr euch die Adventszeitszeit mit Eurer Familie etwas vergolden könnt. Wenn’s draußen immer ungemütlicher wird, ist es so schön, wenn das Zuhause ein Rückzugsort wird, auf den man sich den ganzen Tag freut. Diese “Zauberwochen” für den ganze Clan gelingen besonders gut mit einem nachhaltigen Konzept: wir entscheiden zu Anfang für Farben, Stil und Ausdrucksweise mit einigen schönen Weihnachtsschmuckstücken. Jedes Jahr fügen etwas hinzu und trennen und von unpassenden Teilen. So entsteht mit den Jahren ein Weihnachtsschatz, der von der ganzen Familie gelebt wird und trotz jährlicher Wiederkehr von allen geliebt wird. Daraus entsteht gleichzeitig so etwas wie eine Weihnacht-Familien-Chronik: “Weißt du noch wo wir die Nikokasstiefel gefunden haben?”…

 

6. Dezember – Nikolaus

In diesem Jahr ist Nikolaus am 2. Adventswochenende – wie schön! Es gibt also am frühen Morgen bei der Stiefelsuche keine Eile…

Heute ist der Tag des Heiligen Nikolaus, aber wisst Ihr eigentlich woher unsere Bräuche an diesem Tag kommen und wer dieser Heilige einmal war?

Es gibt dazu eine Website, wo ihr alle Informationen um den Nikolaus von Myra enthält.

Außerdem empfehlen wir ein besonders gutes Kinderbuch mit wunderschönen Bildern, das auch uns Eltern beim Vorlesen richtig Spaß macht: Sankt Nikolaus von Jakob Streit

 

Sankt Nikolaus von Jakob Streit, Verlag Freies Geistesleben

Damit der Nikolaus auch wirklich kommt, singen alle Kinder “Sei gegrüßt lieber Nikolaus!” Es ist ein schöner Brauch, die Kinder ein Lied singen zulassen oder kurz inne zu halten, bevor sie die Nikolausstiefel auspacken – es steigert die Aufregung, fokussiert die Aufmerksamkeit, vergrößert den Spannungsbogen und sie werden sich gerne daran erinnern…

 

 

Auch ältere Kinder lieben diese Rituale, auch wenn sie längst wissen, warum sie die Stiefel putzen und wer die Stiefel füllt. Sie spielen gerne weiter mit – es bleibt die liebevolle Geste, die sie wahrnehmen und der Zauber erhält sich oft bis sie im Erwachsenenalter den Rollentausch vollziehen. Dabei bleibt es zweitrangig, was sich in den Stiefeln verbirgt, ob es nun kleine Köstlichkeiten sind oder andere liebevolle Kleinigkeiten, die Aufmerksamkeit gegenüber den kindlichen Wünschen zeigen – der materielle Wert des Stiefelinhaltes ist absolut unbedeutend.

Man sagt zwar immer “die Großen lässt er laufen, die können sich was kaufen”, wenn man sich aber folgendes Nikolauslied anhört, erkennt man sofort, dass der Nikolaus bei diesen beiden Jungs nicht wird widerstehen können und ihnen ganz bestimmt den Stiefel füllen wird:

 

 

Wir wünschen Euch allen – Großen und Kleinen – einen fröhlichen Nikolaustag!

 

 

Artikel von

4 Kinder, 1 Enkel, 1 Ehemann, Mompreneur: Gründerin der AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® mit MOTHERBOOK®, BLOMM + ...

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen