Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte – als jährlich “wachsendes” Ritual

 

Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte I

Da gibt es als kinderreiche Familie einen eindeutigen Vorteil: die heilige Familie mit dem Erzengel Gabriel ist die “Basisbesetzung” für ein Krippenspiel.

Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte II

Ein Jahr später ist das Christkind der Rolle entwachsen und wird zum (B)engelchen, dafür gibt es noch einen Gaben spendenden Hirten.

Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte III

Das nächste Christkind ist ein Patenkind, dessen Geschwister werden zu einem weiteren Hirten und der Engel bekommt “himmlische Unterstützung”. Neffen des Christkindes spielen die “Heiligen drei Könige”.

Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte IV

Zwei Jahre später ist die “Kerntruppe” weiter gewachsen und das nächste Patenkind übernimmt die Hauptrolle.

Vom Krippenspiel zur Weihnachtskarte V

Das nächste Patenkind bringt als Hauptfigur alle seine Geschwister mit… himmlische Heerscharen und einen weiteren Hirten zur Anbetung im Stall.

Das weihnachtliche Krippenspiel mit den Kindern ist ein sehr schönes Ritual mit verschiedenen Vorteilen: allen Beteiligten wird, dem Alter entsprechend, die Geschichte zum Weihnachtsfest bewusst. Kleine Kinder erfassen die Inhalte sehr intuitiv und emotional.

Werden die Kinder älter, gehört ein Krippenspiel als Weihnachtsritual dazu. Das erstaunlichste ist, wenn während und über die Pubertät hinaus die Wiederholung eingefordert wird. Die daraus jährlich entstendene Weihnachtskarte wird von einigen Freunden und Familienmitgliedern gesammelt und wird zu einer weihnachtlichen Bilderserie, die im “Zeitraffer” die Entwicklung der Familie abbildet.

Wir wünschen Euch harmonische, friedliche und inspirierte Weihnachten!

 

Artikel von

4 Kinder, 1 Enkel, 1 Ehemann, Mompreneur: Gründerin der AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® mit MOTHERBOOK®, BLOMM + ...

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen