Frühling lässt kein blaues Band… oder: von Kindern lernen

motherbook-10 Tage nach meteorologischem Frühlingsbeginn: Frühling lässt kein blaues Band...
motherbook-10 Tage nach meteorologischem Frühlingsbeginn: Frühling lässt kein blaues Band…


Frühling lässt kein blaues Band durch die Lüfte flattern, sondern zehn Tage nach Beginn des meteorologischen Frühlings spielt die Natur Wintermärchen und man ertappt sich dabei, wie ungehalten man aus der Haustür tritt, den schon zu dünnen Mantel übergeworfen hat, aber da draußen findet man einfach nicht das sehnlich erwartete vor… 

motherbook-Frühling, auch wenn's schneit...
motherbook-Frühling, auch wenn’s schneit…

Die meisten von uns werden leicht missmutig und ungeduldig.- Kindern sehen das anders: beim Anblick der geschlossenen Schneedecke schallt wildes Freudengeschrei durch das Haus, das Frühstück wird hektisch abgekürzt, alle Schneehandschuhe,Mützen, Schneeanzüge und -stiefel in Windeseile angezogen und dann aus dem Haus gestürmt. Mit Schlitten und ähnlichem beginnt ein stundenlanger Tobespaß. Schneeballwerfen, Schneemann bauen, Rutschbahnen erschlittern, Spuren im frischen Schnee machen, beobachten oder einfach nur fremden Fußstapfen folgen. Dabei wird eine unerschöpfliche Phantasie und kaum endender Ausdauer gezeigt.

Wenn alle dann durchnässt, ausgetobt, mit glühenden Gesichtern und einem Bärenhunger ins Haus stürmen, haben wir Eltern und Kinderfreunde unsere Lektion gelernt. Wir sehen wieder die Schönheit der im Gegenlicht glitzernden Schneekristalle und ich nehme mir vor mit einer unbefangeneren Betrachtungsweise Frühlingsschnee im Flachland zu begrüßen. -Abgesehen davon rückt der im Kopf verankerte kommende Klimawandel damit etwas aus dem Fokus… wenn es so spät noch sooo lange sooo kalt leibt!

Artikel von

4 Kinder, 1 Enkel, 1 Ehemann, Mompreneur: Gründerin der AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® mit MOTHERBOOK®, BLOMM + ...

Ein Kommentar

  1. Nicole Seidel at | | Rückmeldung abgeben

    Liebe Gaby!

    Danke für die positiven und freudigen Worte zum Frühlingsschnee.
    Da weist Du uns “Erwachsene” wieder mal auf den hilfreichen Perspektivwechsel und die Vielseitigkeit einer Begebenheit hin.
    Einfach mal den Blickwinkel ändern und aus den Augen der Kinder sehen!
    Obgleich mein 15-jähiger Sohn Sonne und Wärme vorzieht, damit die Jugend sich wieder im Stadtpark treffen kann, zum Abhängen. Ihnen fehlen nach diesem Winter schlichtweg die Sonnenstrahlen zum entspannten Chillen.
    Das blaue Band scheint dieses Jahr für den April terminiert. Also mag auch beim Wetter die Tugend der Geduld ist wie in der Erziehung gefragt zu sein!

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen