Familien und Gewalt 2013

Bullied child

Neue Gewaltstudie: Schläge sind für ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland Alltag (BILD)

Leverkusen (ots) – Gewalt ist in Deutschland für viele Heranwachsende erschreckender Alltag. Fast ein Viertel (22,3%) wird von Erwachsenen oft oder manchmal geschlagen; 28% davon sind Kinder ab sechs Jahren, etwa 17% Jugendliche. Überraschend ist dieses Ergebnis vor allem deshalb, weil es bereits seit 13 Jahren ein gesetzlich verankertes Recht auf eine gewaltfreie Erziehung gibt. […] Auch wenn Heranwachsende aus allen Schichten Gewalterfahrungen machen, lassen sich doch eindeutige soziale Unterschiede feststellen. “Vor allem Kinder aus prekären Lebenslagen werden häufiger und offenbar auch in höherer Intensität geschlagen als Kinder, deren sozialer Status durchschnittlich oder privilegiert ist”, bestätigt Studienleiter Prof. Dr. Holger Ziegler, Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. na presseportal

Verbale Herabsetzung schmerzt Kinder am stärksten Eigentlich haben Kinder ein gesetzlich verbrieftes Recht auf eine gewaltfreie Erziehung. Eigentlich. Doch hinter verschlossenen Türen wird noch immer geschlagen, gebrüllt – und verbal erniedrigt. Die Welt

Kinder aus armen Familien werden häufiger geschlagen Arme Kinder werden öfter Opfer von Gewalt: Das ist das Ergebnis einer Befragung von 900 Kindern. Für knapp ein Viertel gehört Gewalt zum Alltag. stern

Bildung, Bildung Erschreckende Zahlen sind das, die da gestern in Berlin veröffentlicht wurden. Dass in Deutschland heute noch fast ein Viertel aller Kinder und Jugendlichen geschlagen werden, 32 Prozent von ihnen sogar so heftig, dass blaue Flecken bleiben, ist ein Skandal für unsere Gesellschaft. Doch woran liegt das? Bonner General-Anzeiger

Artikel von

2 Töchter, 1 Sohn, verheiratet, Online-Redakteurin, Coach

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen