#12von12 im Februar – Mein Luxustag – MOTHERBOOK®

Heute ist für mich ein Luxustag – es reiht sich ein angenehmer Termin an den nächsten und ich mache mit bei dem Fotoprojekt 12 von12

Beim Meetup der Mompreneurs stellte Esther Eisenhardt uns  das Projekt Goldrausch e.V. vor. Gründerinnen oder Frauen, die sich gerade selbständig machen wollen, bekommen dort unbürokratisch und schnell kleinere Kredite, damit sie finanzielle Engpässe bei der Umsetzung ihrer beruflichen Pläne überwinden können. Darüber werde ich demnächst in einem Beitrag ausführlich berichten.

12 aus 12 im Februar– Mompreneurs

Es war wieder eine sehr interessante Runde von Mompreneurs, die die unterschiedlichsten Projekte und/oder Pläne bei der Vorstellungsrunde präsentierten. Ein weites Spektrum beruflicher Hintergründe und die Vielzahl guter und kreativer Ideen zeigt, welches Potenzial Gründungen speziell für Mütter hat.

IMG_0664

Eigenes Tempo, ein an die Lebenssituation angepasster Arbeitsstil, selbstbestimmte Arbeitsweise, eine Vision und ein bisschen Mut sind die überlegenen Argumente für Mompreneurs.

#12von12 – MOTHERBOOK – MOMPRENEURS

Nach angeregten Gesprächen etwas Netzwerken und nachdem ich alle für mein Familie-Blogger und Mompreneurs-Treffen am 19.2. eingeladen hatte, zog ich weiter zu meiner Freundin Mira Becker von CRUBA in die Auguststraße. Sie hat ein wirklich wunderbares Modelabel mit edlen, superschicken Teilen – ich hatte gerade selbst zufällig heute ein Oberteil von ihr an. Auch sie Mompreneur: sie hat ihr Unternehmen und 5 Kinder.

P1000705

In Miras Atelier war gerade hochkonzentriertes Arbeiten angesagt, weil das Team kurz von einer Abgabe stand.

#12von12 – MOTHERBOOK – CRUBA

Danach traf ich eine meiner Töchter, die gerade einen kurzen Kaffee in der Wintersonne auf dem Rückweg vom Flughafen trank.

#12von12 – MOTHERBOOK

Wir zogen weiter zu einem schnellen Mittagessen in der Kastanienallee, sicher keine Vollwertkost, aber schön grün.

#12von12 – MOTHERBOOK

Wir hatten noch ein Stück gemeinsamen Weg, bevor ich mich zu meinem nächste Luxustermin verabschiedete.

#12von12 – MOTHERBOOK

Wenn ich mal etwas an meinen Haaren verändern will, gehe ich zu Dennis Creuzberg, der sein wirklich schönes Atelier auch in der Auguststrasse hat – das kann ich nur empfehlen…

#12von12 – MOTHERBOOK – Dennis Creuzberg

In der Abenddämmerung fuhr ich dann zurück nach Wannsee. Das Schöne an Autofahrten ist, dass man eine Menge wichtiger Telefonate ohne Störung führen kann. Nach einigen wichtigen organisatorischen und den wichtigsten Punkten auf meiner immer länger werdenden Erledigungsliste, begann auch schon die Probe von unserem Purcell-Cosortium-Berlin.

#12von12 – MOTHERBOOK – Purcell-Consortium-Berlin

Wir haben am 10. Mai unser nächstes Konzert und haben uns gestern das erste Mal die neuen Noten dafür gemeinsam angeschaut.

#12von12 – MOTHERBOOK – Purcell-Consortium-Berlin

Es waren zwar nicht alle dabei, doch wir konnten schon erkennen, dass das geplante Programm mit den wunderbaren Solisten sehr schön sein wird.

#12von12 – MOTHERBOOK Purcell-Cosortium-Berlin

Diese Probe hat sehr viel Spaß gemacht und damit war es auch schon Abend und nicht mehr viel Zeit für weitere wichtige Programmpunkte…

12 von 12 ist eine Fotoprojekt von “Draußen nur Kännchen”. Jeder Blogger, der mitmacht, zeigt am 12. eines jeden Monats 12 Fotos aus seinem Tagesablauf dieses Tages – mehr davon gibt es hier.

 

 

Artikel von

4 Kinder, 1 Enkel, 1 Ehemann, Mompreneur: Gründerin der AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® mit MOTHERBOOK®, BLOMM + ...

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen